Normalerweise bin ich morgens früh wach. Heute mußte Mutti mich wecken, weil um 8 Uhr meine neuen Hilfsmittel kamen.

Den Therapiestuhl zeige ich später, wenn die Wohnung wieder halbwegs vorzeigbar ist. Nach der Einstellung des Stuhls sind wir vor die Haustür gegangen und haben dort den Stehständer eingestellt. Das Ding ist so schwer... das bekommt man nicht die Treppen hoch. Aber es soll ja auch stabil sein und darf nicht umkippen.

Das Modell "Campus" hatte ich schon, es ist jetzt nur zu klein. Hier handelt es sich nur um die nächste Größe: Stehgerät Berollka Campus 625.

Den rechten Fuß haben wir etwas nach innen versetzt, damit ich nicht ganz so breitbeinig stehe.

Was macht der da?

Das sieht doch gut aus.

Ist schon Post da? ;-)

Nachmittags war Krankengymnastik und Onkel Micha hat seit Jahren mal wieder einen Maikäfer gesehen!

Nachmittags war Logopädie. Meine Therapeutin hat ihr Castillo-Morales-Tuch wiedergefunden und mich darin eingewickelt (gepuckt).

Das fand ich komisch und bin ganz ruhig geworden. Funktioniert also. :-)

 

Um 15.40 Uhr hatte ich einen Kontroll- und Beratungstermin bei meiner Kinderzahnärztin. Es ging um das Versiegeln der Kauflächen meiner Backenzähne. Wenn man dieses bei mir macht, müßte es unter Narkose geschehen, weil ich nicht stillhalte und den Mund geöffnet lasse.

So funktioniert das: LINK

Meine Zahnärztin hat sich vorab nochmal meine Unterlagen angeschaut und nachgedacht. Sie findet, es gibt keine medizinische Indikation, die eine Narkose rechtfertigen würde. Und da ich nicht nasche, die Kauflächen eh durchs Zähneknirschen glatt schleife und dadurch keine Fissuren habe und gut Zähne putze, machen wir erstmal nichts!

Prima! Dann ist der Termin am 20.8.2021 gestrichen und ich hab anschließend noch schnell bei der Physio geturnt.

Der dritte Geburtstag in Folge!

Mutti hat mich um kurz vor zwölf aus der Ferienbetreuung abgeholt und dann mußten wir noch Papa einsacken. Um 12.30 Uhr hatte ich meinen zweiten Impftermin!

Erste Vorbereitungen.

Los gehts!

Aua!

Ich hab so schnell weggezogen, daß tatsächlich noch ein Rest in der Spritze war und es einen zweiten Anlauf gab.

Danach ging es nach Hause und abends gab es Fußball...

Um 9 Uhr wurde die Küche ausgemessen für die abschließende Planung. Dabei entstand spontan eine neue Idee, die schon längern im Kopf rumgeisterte...

Und gegenüber:

a)

b)

c)

Uff.

 

Die Küchenplanung ist fertig.

Arbeitsplatte und rechts ist die Farbe der Spüle.

Wasserhahn.

Besteckkasten.

Übersicht:

Läuft...

 

Das Projekt "neue Küche" startet.

Diese Küche gefällt.

Und diese auch. Es sind identische Küchen. Oben mit matter Front und unten mit Hochglanz.

Als Alternative zu einem Muldenlüfter ("Bora") gibt es eine Hochleistungsabzugshaube von Berbel. Vaddi bekommt ne B(a)erbel. ;-)

Kleiner Schrank für Staubsauger & Co.

Eckregal 1 mit Fächern.

Eckregal 2 mit Auszug.

Auf jeden Fall gibt es keine Fliesen mehr, sondern Glas. Eine Seite bunt (z.B. so) und eine "neutral".

Passend zum singenden Duschkopf... :-)

Spüle in dunklem Kunststoff.

Aber in groß!

So sieht es im Rohantwurf aus. Spüle und Geschirrspülmaschine

Herd und Berbel.

Anfang Mai geht es weiter.

Bordsteinrampe aus Gummigranulat (Länge: 100cm | Breite: 25cm | Höhe: 3cm - 11cm | Winkel: 6,8° - 20°)

Sie erleichtert das Anfahren von Erhöhungen und Absenkungen und ist im Innen- und Außenbereich einsetzbar.

 

 

Netzfund!

So kann eine Behindertentoilette aussehen - in einem Ferienpark in Deutschland.

Die preisgekrönte App „Vergiftungsunfälle bei Kindern“ sollten alle Eltern auf ihrem Handy installiert haben.

Näheres dazu auf der Homepage des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) HIER.

Die App liefert Informationen zu Chemikalien, Medikamenten und Pflanzen, die Vergiftungsunfälle bei Kindern verursachen können - und wie sich diese vermeiden lassen und natürlich ist dort für den Fall des Falles die Telefonnumer des Giftnotrufs hinterlegt.

 

Ab sofort findet ihr den Blog nur noch hier.

Es wird Beiträge geben, die ohne Registrierung der Öffentlichkeit zugänglich sind, wenn es z.B. um Therapien, (meine) Behinderung, Hinweise auf andere Webseiten usw. geht. Und es wird Beiträge geben, die nur registrierten Nutzern zur Verfüng stehen. Die Registrierung muß von mir bzw. Mutti freigegeben werden. Wer nicht persönlich bekannt ist oder schon lange in virtuellem Kontakt mit mir/uns steht, möge sich bitte per E-Mail kurz outen, wer er/sie ist und warum ein Interesse besteht.

Vielen Dank dafür!