Die kurze Kontrolle am 3.9. endete ja mit einer Röntgenaufnahme und einer Zahnärztin, die die Behandlung auf dem Parkplatz vor der Praxis durchführte, in dem sie an die Autoscheibe klopfte und mit einem Regenschirm bewaffnet im strömenden Regen das Röntgenbild präsentierte:

Oh, oh! Und da nix weh tut, ist der Zahn sicher tot. Na das kann ja (h)Eiter werden!


Nachdem durchfallbedingt der Termin um eine Woche verschoben wurde, war es heute so weit.

Die Betäubung war gut. Die Geräusche sind bekanntlich das Schlimmste. Und der Geruch nach verbranntem Fleisch... dann blutet es wenigstens nicht.

Tut immer noch nicht weh. Aber Watteröllchen sind immer echt zum Würgen. :-p

Ich hatte vor einem Jahr überlegt, mir ein neues Notebook zu kaufen. Da das Alte jedoch alles konnte, was es soll und einen guten Job machte und es keinen Grund gibt, ein gut funktionierendes Gerät auszutauschen und Müll zu produzieren, habe ich nur in eine SSD-Karte investiert.

Und dann nimmt man das USB-C-Kabel vom iPad in die Hand und hält es für ein normales USB-Kabel. Und schon ist das treue Notebook zerstört.

Ich habe den schmalen Stecker ins Notebook gedübelt, das gar keinen USB-C-Anschluß hat und zack gab es einen Kurzschluß und alles war SCHWARZ. Aus die Maus. Tot.


Bestellt man nun ein Notebook im Internet? Und wenn ja welches? Und wo kann man in Lübeck eigentlich Geräte ansehen und anfassen außer im Mediamarkt oder bei Saturn?

Bernies-PC-Shop!

Freundliche und kompetente Beratung und wirklich faire Preise. Nehme ich nun das rechte oder linke Gerät?

Tadääää! Da isses. Mein Gaming-Notebook. ♥

Die blaue Tastatur ist schon schick.

Am nächsten Tag brauchte ich noch ein externes optisches Laufwerk. 35 EUR - echt erschwinglich.

... hoffentlich keine Wahl auf Lebenszeit als Kassenwartin der Freunde des Audi Typ 44 e.V.!

Das Wochenende war wieder ein absolutes Highlight. Ein Schokoschnittchen, so wie dieses Prachtexemplar!

.... es gibt schlechtere Plätze. :-)

NDR

Spiegel

Der Name ist richtig geschrieben. :-p

 

Endlich wurde ich diese Geburtstagskarte los!

Mit Original-Zeichnung vom Meister persönlich.

Ich hab die 52 erreicht.

Und in der Zeitungsrolle lag ein tolles Geschenk! ♥

Verspäteter Mittagsschlaf. Ich war gerade wach, als um 15.20 Uhr der Arzt von gestern anrief. Erfreulicherweise hat er nichts in der Leber gefunden. Die bekannten Lungenmetastasen sind auch im MRT sichtbar.

Eine Minute Telefonat. Stein vom Herzen. Plumps.

14:45 Uhr Termin MRT Leber. Wenn ich ehrlich bin: der Termin steht einem so bevor, er versaut einem einen unbeschwerten Urlaub. Aber nüdscha nix. Vorm Urlaub ist auch scheixxe und direkt danach auch.

Rangekommen um 15.30 Uhr. Kurz vorher erreichte mich eine wunderschöne Nachricht:

Fertig um 16.20 Uhr. Das dauert doch immer ganz schön lange. Der Arzt entschuldigte sich für die lange Wartezeit und auch, daß er keine Zeit hat, sich das jetzt gründlich anzuschauen. Er meldet sich Dienstag nachmittags oder Mittwoch früh. Er hat nur einen sehr schnellen Blick geworfen. Zumindestens stach ihm nichts ins Auge.

Besuchersteuerung mit Enten?!

Der Kollege hat 50 Badeenten für 5 EUR gefunden.

Und vorbeigebracht.

Mit ein bißchen Farbe sehen die gleich viel besser aus.

Das Buch hat mir Petra aus Hattingen empfohlen.

Ich hab es in der kleinen gebundenen Ausgabe aus der "Fischer TaschenBibliothek" erworben, ich mag die kompakten Büchlein. Sie liegen gut in der Hand.

Artikel im Börsenblatt.

Ich bin gerüstet!

Zur Zeit kann man in Lübeck die Ausstellung "Körperwelten" besichtigen.

Als Körperwelten "neu" war, wollte ich dort unbedingt hin und wir sind 2001 mit dem Smart nach Berlin gefahren. Es war ein mega heißer Tag und es war großartig, daß man nachts in die Ausstellung am Postbahnhof konnte. Weltstadt Berlin statt Provinzort Lübeck. Die Ausstellung fand ich teilweise sehr interessant und faszinierend, einige Objekte fand ich abstoßend und sensationsgeil inszeniert.

Artikel zur Ausstellungseröffnung 2001.

Artikel in der Zeit 2001.

Heute würde mich der Darm nochmal interessieren, den mir ein Kollege aus der Berliner-Ausstellung über Facebook wunschgemäß geschickt hat.

Ganz schön groß/lang so ein Darm.

Was man alles so im Schrank findet. Dieser Liebesbrief aus 1988 erheiterte mich heute sehr.

 

Mini-Maus hat natürlich nichts mit Micky und Donald zu tun, sondern mit dem alten Mini, der von 1959-2000 gebaut wurde.

Seit Corona ist der Pneumokokkenimpfstoff quasi nicht lieferbar. Ab und zu erhalten einzelne Apotheken mal eine Handvoll Impfdosen. Man muß Glück haben, dann etwas zu ergattern. Mit Wartelisten geben die meisten Apotheken sich nicht ab.... Ätzend! Und der Impfstoff, den die Arztpraxen verteilen, wenn sie was bekommen, der ist für die gesetzlich Versicherten.

Mein Kardiologe rät unbedingt zur Impfung für mich und wo soll ich den her bekommen?

Meine liebe Kollegin hat mir nun tatsächlich über ihre Schwester, die Apothekerin ist, den Impfstoff besorgt. Danke, Danke! ♥

Er wird Ende Juli auf gut gekühlten Thüringer Bratwürsten in den Norden gebracht. Die perfekte Mischung.


 Impfstoff aus Japan

Alt und krank ist scheixxe. Arm dazu wäre der Supergau.

Ich weiß es wirklich zu schätzen, mir nach der Chemo ohne Rücksicht auf den Preis Erdbeeren etc. leisten zu können.

Heute saß ich neben einer Frau, die bestimmt 15 Jahre jünger ist als ich. Ich meine, ich sehe sie von Anfang an bei der Chemo. Der heutige Vertretungsarzt fragte sie nach ihrem Befinden und ich bekam das Gespräch mit. Schmerzen - die Knochenmetastasen im Rücken. Sehstörungen - obwohl die Hirnmetastasen vor vier Wochen bestrahlt wurden.

Ich will das nicht hören! Ich will das nicht wissen. So eine Scheixxkrankheit.

Meine liebe Freundin Inga hat im Einkaufszentrum in Hjørring diesen Anhänger entdeckt. ♥

Und sie ist sogar nochmal hingefahren, um mir das Schmuckstück zu besorgen.

Kann man nix mit falsch machen, neeeij!?

Die Sandfigur steht noch in der Fußgängerzone.

Kompliment an mein Team!

 

Zum Kardiologen geh ich immer gerne. Der macht so schöne Komplimente.

Blutdruck 120 zu 70. Und das, obwohl sich zuhause gerade mein WLAN verabschiedet hat. Zitat Arzt: "Dann haben Sie ja den Belastungstest bestanden!" EKG gut. Ultraschall gut.

=> "Das Herz ist nicht ihr Problem!"

Selbst geschenkt: neue Ohrringe! Kleine Herzmuscheln von Yvonne Sterly, Obertrave in Lübeck; passend zu meiner Miesmuschelkette. ♥

Dieses Schild vor der Goldschmiede...

...hab ich übrigens abgekupfert.

Momentan haare ich wie eine Katze, die ihr Winterfell verliert. Schrecklich. Überall fliegen Haare rum.

Aber ein paar Haare sind Gott sei Dank noch da. Prost!

Neue Woche - Chemo.

Alt und krank ist scheixxe. Aber wenigstens hab ich Geld für frische Erdbeeren und frische Milch aus der Region.

Und das erste Spaghettieis der Saison!

Um 8 Uhr fand das erneute Aufklärungsgespräch zur Bestrahlung der Lungen statt. Die Strahlenärzte haben den Fall gestern nochmal diskutiert und empfehlen, nur die eine Metastase zu bestrahlen, die kontinuierlich wächst.
Die zwei Metastasen, die stabil sind, werden in Ruhe gelassen, da ich von der Bestrahlung keinen Vorteil hätte.

Okay, dann machen wir das so!

Langsam wirds in der Familie ja mit den Klos eng.

Da lohnt sich vielleicht DIESE Anschaffung für den Garten? Eine schwedische Pißkanne... (die spinnen die Schweden)

 

 

17.10.2007 - Warum hatte ich da so lockiges Haar?

Momentan hängt es nicht nur platt runter, sondern irgendwie verlier ich auch total viele Haare.

Meine dritte Darmspiegelung. Die letzte Kontrolle war vor zwei Jahren. Wie erwartet war es überhaupt nicht schlimm. Man bekommt einfach nichts davon mit, wenn man sich für die Schlafversion entscheidet.

Wenn nur der Tag vorher mit der Darmvorbereitung nicht wäre....

Auch dieses Mal hatte ich Kreislaufprobleme und war fix und fertig. Da half auch das neue Gesöff nicht auch wenn es wenigstens nicht salzig schmeckt. 12 Uhr zwei Tablette. 14 Uhr ein Drink. Danach mindestens 1,5 Liter Wasser und um 19 Uhr nochmal ein Drink + 1,5 Liter Wasser hinterher.

Ich glaube, mein Proktologe hat sich wirklich gefreut, mich über drei Jahre nach dem er mir die Diagnose "unheilbar" schonend beibrachte, putzmunter auf seiner Liege zu sehen.

Montag nachmittag etwas Fieber (38,2), heute Husten. Sobald man das jemandem erzählt, drehen alle durch. Mein Hausarzt war recht entspannt und hätte normalerweise nichts gemacht, im Hinblick auf die anstehende Darmspiegelung hat er doch einen Test in Erwägung gezogen.

Ich sollte um 10.30 mit dem Auto kommen und unten parken. Nach einem Anruf in der Praxis kam er voll vermummt runter und hat einen Rachen und Nasenabstrich gemacht. Vor allem Letzterer ist echt ekelhaft (machen die in Stralsund im Krankenhaus auch immer). Das Ergebnis soll am nächsten Tag da sein.

Um 18 Uhr kam schon der Anruf und der Doc sprach auf die Mailbox. Alles gut. Test negativ, kein Corona.

In jedem Haushalt gibt es normalerweise Kaffeebecher bis der Arzt kommt. Das sind oft schöne Exemplare, die man im Urlaub gekauft hat oder hübsche Geschenke, die einem etwas bedeuten.

Und dann gibt es den einen Becher, der meistens ein Werbegeschenk ist, nichts Besonderes, oft sogar häßlich - und trotzdem ist man unglücklich, wenn ausgerechnet der das Zeitliche segnet.

(Gott sein Dank hörte ich das leise Knirschen des Henkels, als der letzte Schluck Kaffee schon kalt war.)

Ich liebe die CupCakes von NancyCake.

Immer wenn Bruno auf Facebook seine tolle Strickjacke trägt, bin ich ganz verliebt in die Farben.

Leider wird das Modell momentan nicht produziert. Alexandra, die Chefin von Thomas iPunkt, Hamburg war so freundlich, mir die aktuellen Restbestände der Omen-Kollektion per Mail und das ausgewählte Stück per Post zu schicken.

Da ist sie! Die wohl tollste, schönste und hochwertigste Strickjacke der Welt, die ich nun mein Eigen nennen darf.

749 EUR hat sie ursprünglich gekostet. Und sie ist jeden Cent wert. ♥

Eigentlich ist mein altes iPad Air ja noch gut. Und mit repariertem Homebutton funktioniert es wieder tadellos.

So ein neues iPad Pro ist aber trotzdem toll! ♥ Schwiegermutter bekommt das alte Gerät, dann kann ich den Kauf auch rechtfertigen. ;-)

Ich wollte das Pro übrigens im lokalen Handel erwerben, der sich in Corona-Zeiten doch bestimmt freuen müßte. Dann hätte ich das Gerät aber immer noch nicht... Servicewüste Deutschland...


Datum:        26.04.2020 21:27
Betreff:        iPad Pro

Hallo!

Ich möchte ein iPad Pro 11“ kaufen und fragte mich, warum ich es eigentlich bei Apple bestellen will, statt den lokalen Händler zu unterstützen.

Die Preise dürften ja die Standard-Apple-Preise sein, oder?

Das Gerät muß mit Sim-Karte zu betreiben sein. Farblich tendiere ich eher zu spacegrau statt silber.

Was haben Sie vorrätig?

 

Am 27.04.2020 um 12:14 schrieb der Apple Premium Reseller:

Hallo Frau Teetzen,

vielen Dank für Ihre E-Mail. Im Moment haben wir keine iPad Pro 11" auf Lager, da die Nachfrage im Moment sehr hoch ist.
Gern können Sie ein Gerät bei uns vorbestellen.
Für die Beantwortung weiterer Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung

 

Datum:        27.04.2020 12:31
Betreff:        Re: Antwort: iPad Pro

Wie sind denn zur Zeit die Lieferzeiten?

 

Gesendet vom Premium-Reseller: Dienstag, 28. April 2020 17:19

Hallo Frau Teetzen,

die Lieferzeit variiert je nach Modell. Es sollten zwei bis drei Wochen eingeplant werden.
Für die Beantwortung weiterer Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.

 

Gesendet: Dienstag, 28. April 2020 20:14
Betreff: AW: Ihre Frage zum iPad Pro

vielen Dank für Ihre Antwort.

Ich bin gelinde gesagt enttäuscht, über die Form der Kommunikation Ihres Hauses und habe etwas mehr Engagement sowie Geschwindigkeit auch bei der E-Mailbeantwortung erwartet, z.B., daß diese Info gleich kommt.

„Hallo Frau Teetzen, wir haben leider keine Geräte im Geschäft. Wir bestellen es aber gerne für Sie, so daß es in x Tagen da wäre.

Kann ich Sie heute anrufen, damit wir besprechen, welches Modell es sein soll?“

So könnte es laufen, wenn man verkaufen möchte. Oder lohnt es sich nicht, Apple-Geräte zu verkaufen?

Ich habe das Gerät gestern bei Apple bestellt, nachdem ein Anruf bei Ihrer Firma mich auch nicht weiterbrachte und es wird morgen geliefert und ich brauche dafür nicht in die Stadt fahren. Schade, ich hätte die 1500 EUR auch einem Lübecker-Unternehmen gegönnt.

Und der Stift ist der Hammer!!!

11.30 MRT Becken und Leber, anschließend CT Lunge.

Die Maske ist von der Radiologie gestellt und mußte beim Verlassen der Praxis wieder abgegeben werden. Tolle Aktion.

Während der Untersuchung durfte ich die Maske aber Gott sei Dank abnehmen.

Vorläufiges Ergebnis: Stabil. Das ist gut. Uff.

Oh la la!

Bei der Chemo gibt es jetzt einen Sportsitz. Sehr schick.

Und wie beim Turbo ist der Sportsitz für Menschen mit fettem Arsch gar nicht so bequem, solange die Seitenwangen noch nicht platt gesessen sind. ;-)

(Fehlt nur noch ein Lenkrad und ein Bildschirm, dann könnte man Rennen am Simulator fahren...)

Das ist Mobbing, wenn die Kollegen aus dem Büro solche Mitteilungen ins Homeoffice schicken.

Und es ist sehr lieb, wenn auf dem Weg nach Hause etwas vom geliebten Zitronen-Bleckkuchen vorbeigebracht wird...

Extra Zuschnitt für die Zeitungsrolle... ;-)

Es heißt ja immer, im Internet trauen sich die Menschen vieles, weil sie dort anonym sind.

"Meine Kunden" trauen sich das auch, wenn man Ihre ganz persönlichen Daten kennt...


Mail 1:
"Was für Möglichkeiten? sie haben ein scheiß gemacht. Sie diskriminieren mich. Sie sind ein scheiď AfD Wähler."

 

Mail 2:
"Warum nicht du mieser kleiner hurensohn. Ich mache dir persönlich verantwortlich wenn mir was passiert. Die sie aufgezählt haben alle abgelehnt du sohn einer hure."

 

Mail 3:
"Sie sind ein armes Würstchen.  Kein Wunder das die meisten euch alle hassen wenn man Leute diskriminiert. bitch."



Zu Mail 3 habe ich parallel dieses gefunden:

 

 

Letzten Sonntag lief die letzte Folge der Lindenstraße. Ich habe die Serie seit 1985 jeden Sonntag gesehen, es sei denn, ich war unterwegs.

Das ist ein komisches Gefühl, wenn das Wochenendeende nun mit dem Tatort eingeläutet wird ohne Vorwarnung.

RIP Bill Withers

 

 

Mein Team ist super. Arbeiten in Corona-Zeiten funktioniert wie geschmiert. Ich werde zukünftig wöchentlich die Helden-Karte verleihen!

Das erste Mal wird die Heldenkarte an den Kollegen verliehen, der meine Kunstblumen im Büro ertränkt hat.

Du bist echt so ein Held!!!

Das Office Zero wurde in der DRB Nord entdeckt! 

Der Ordner wurde vermutlich vor Jahren ordnungsgemäß über die Materialbestellung geordert.

Überhaupt scheint das ganze Büromaterial durchseucht zu sein. Da klappt man nichtsahnend das Stempelkissen zu und dann...

Alarm!

Vorfreude!

Corona :-(

Meine liebe Friseurin hat mir Lockenwickler verordnet, gegen schwungloses Chemo-Haar.

Lieber Paddy, heute wärest Du 46 geworden. Herzlichen Glückwunsch. Ich denke oft an Dich.

Ich desinfiziere von innen! Sicher ist sicher.

Und das erste Mal seit Monaten abends im Restaurant "warm" gegegessen. Als Vorsuppe gab es eine Tomatencremesuppe. Vorsuppe traf es nicht wirklich, denn es war eine riesige Schüssel voll, mit der man eine Familie satt bekommen hätte. Ich war froh, als Hauptgang "nur" Capaccio bestellt zu haben.

Alles gut gegangen.

Und das Bett war genau richtig für meinen Rücken!  Mega Matratze!

Fertig!

Personalausweis mit Onlinefunktion und Reisepaß für Eventualitäten.

Mein Personalausweis ist seit ein paar Tagen, mein Reisepaß seit Jahren abgelaufen.

Ich hab nochmal optimistisch in die Zukunft geblickt und Geld investiert....fallls ich nochmal gedenke, spontan alleine Urlaub zu machen. Irgendwo, wo der Gatte eh nicht mit hin will.

Es war es nicht leicht. Termine bei der Hansestadt Lübeck für die Ausstellung von Ausweisdokumenten zu bekommen. Freie Termine gibt es wenn nur mit langem Vorlauf. Ich hab regelmäßig das Internet beobachtet und festgestellt: Die Terminierung läuft wie "bei uns", d.h. es wird erstmal langfristig ein Grundprofil terminiert und dann wird kurzfristig die Feinterminierung gemacht. Und Freitags wird immer ein Kontingent für die Wochenendbucher freigeschaltet.

So hab ich mich langsam von Ende März bis heute vorgearbeitet in unterschiedlichen Stadtteilbüros...

13 Uhr CT Lunge.

Ergebnis: Vergleicht man die Größe der Metastasen mit dem letzten CT, sind sie minimal größer geworden. In der Gesamtschau der letzten Monate sieht man eine deutliche Größenzunahme.

 

8.45 Uhr da sein. 9 Uhr MRT Leber und Becken.

Ergebnis: Nichts gefunden.

Der Stein, der vom Herzen plumpste, dürfte eine Tsunami-Welle ausgelöst haben.

 

Ach war das traurig, die Trauerfeier im Michel für Jan Fedder mit anschließender Fahrt im Mercedes-Oldtimer-Leichenwagen mit DIN-Kennzeichen über die Reeperbahn. *Schnief*

Die Meßlatte hängt jetzt noch höher für den GöGa.

In Lübeck fährt ein weißer Leichenwagen. Ich schwör, da steig ich nicht ein! Weiß geht gar nicht.

Juhu!!!!

Ich bin heute ganz aufgeregt und pünktlich nach Hamburg-Langenhorn losgefahren, denn ich habe für 11 Uhr einen der raren Termine ergattert: Eine Führung durch das Privathaus von Helmut Schmidt! Hammer.

Die Tickets gibt es auf der Webseite.

Alle drei Monate kann man es morgens um 9 Uhr versuchen, wenn es für die nächsten drei Monate Karten gibt. Das Haus ist nur einen Tag pro Monat geöffnet, mit vier Terminen pro Tag und 6 Teilnehmern pro Führung. Also 24 Personen pro Monat.


Es ist erlaubt, Fotos zu machen, es wird jedoch darum gebeten, diese nicht frei im Internet zu posten. Daher gibt es hier nur ein Foto vom Schreibtisch im Arbeitszimmer, denn das findet man auch in Artikeln.

z.B. HIER bei Travelbook

Man beachte die Baileys-Flasche. Helmut Schmidt trank wohl gerne mal einen Kaffee mit Schuß. Das Zeug mochte ich schon immer gerne und hab mir deshalb nachmittags gleich eine Flasche gekauft. So befindet man sich ja in guter Gesellschaft. :-)

Die Besichtigung dauerte fast eine Stunde (vorgesehen sind 30 Minuten) und die freundliche Führerin hatte schöne Anekdoten auf Lager. Ich war anschließend total geflasht und sehr glücklich, ein Ticket bekommen hat. So viel Glück für 12 EUR. ♥

Da hängt die Meßlatte für den GöGa aber hoch! ;-)

Ich wünsche Euch und mir die Stärke des Schemels und den Mut des Hundes für 2020! :-)

Letzte Woche gesehen.

Und schockverliebt.

.

Deshalb hab ich mir selber ein Geschenk gemacht für 2020

Wenn man für 6 Cent tankt, dann ist man der Pensionierung bestimmt einen Schritt näher, oder? ;-)

16 Jahre gegen den Krebs gekämpft! RIP Marie Fredriksson

Gestorben und doch unsterblich. ♥

Die Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens lautet nicht 42, sondern 67....

66 Kalender verschicken plus 220 Briefe. Bin ich froh, wenn das erledigt ist.

Die weltbeste Kollegin hat mich zum zweiten Mal gerettet. Dieses Mal hatte ich zwar Zahnpasta dabei, die Tube täuschte aber mehr Restinhalt vor, als ich dachte.

Janas Zahnpasta glitzert auch viel schöner. :-)

Im November 2017 beim Hussentussen-Weihnachtsshoppen in Hamburg gekauft. Nun wird das tolle Notizbuch von https://www.nuuna.com/ endlich benutzt!

Ich hab mich bei Adventsmarkt am Michel schockverliebt in diesen Ring.

3 - 2 - 1 - meiner!

Beim Aufräumen in der Schublade gefunden. ♥

Kaum denk ich, die Verdauung pendelt sich 1 Jahr und 11 Monate nach der Rückverlegung langsam ein, gibt es einen krassen Rückschlag.

Die letzte Stunde auf der Arbeit habe ich auf der Toilette verbracht und Fliesen gezählt. Danach schaffte ich es immerhin heil nach Hause, wo ich mit fiesen Krämpfen im Bett lag und zwischendurch aufm Pott saß. Halleluja.

Das ist doch zum Kotzen!

 

Freitag der 15. ist besser als der 13.! :-) Solche Tage sollte es nur im Leben geben.

Meine neue Arbeitsplatzbrille mit schickem Etui. Warum auch immer, ich bin ganz verliebt in das Rot und die ganze Machart.

Gestern habe ich den Wackelkontakt der Simkarte in meinem Dienstnotebook moniert und heute habe ich ein rattenscharfes neues Gerät bekommen. Es ist flach, es ist leicht (1,7 Kg), es ist schnell und es läuft sogar mit Windows 10. Ich hab den ganzen Tag das Grinsen nicht aus dem Gesicht bekommen.

Megaleckerer Grünkohl in der Kantine...ähhh... im Betriebsrestaurant. In Restaurantqualität! Und der Darm war brav. Danke dafür.

Und fürs Wochenende politisch korrekt Eisessen!

Das Leben ist schön! :-)

So traurig, so schön. ♥

Spendenaktion für die letzte Fahrt von Sebastian Nast - HIER

Überwätigende Bereitschaft der Szene - HIER

Danke an die Szene - HIER

Die Beerdigung - HIER

 

 

 

Und weil ich immer noch lebe, muß ich mich (auch) um den blöden Fuß kümmern. Seit dem 1.10.2006 hühner ich mit dem linken Fuß rum. Mit einer angeschlagenen Achillessehne begann es. Danach gab es immer wieder Probleme mit irgendwelchen Sehnen und Ergüssen im Sprunggelenk. Manchmal ist eine Weile Ruhe, z.B., wenn ich andere Probleme habe (OP...), bei Belastung (z.B. Wochenend-Stadttrip) wird das Gelenk so dick, daß ich kaum noch laufen kann. ÄTZEND!

Der Port war etwas zickig. Irgendwann zwischen Spülen, versuchter Blutabnahme und Spülen gab es eine Sauerei.

Ansonsten zeigen die Tumormarker eine Aktivität im Körper und steigen an. Zum Kotzen!

Als die ehemalige Kollegin bei Facebook schrieb: "Meine erste Woche ist rum. Einmal um die ganze Welt." Da war mein erster Gedanke: ja, nee - is klar!

Und mein Zweiter: ähhh, warum eigentlich nicht. Sie meint das ernst! Einfach mal machen und einen Traum erfüllen, solange man (noch) kann.

Großes Kino. ♥

Meine liebe Kollegin hat mir nochmal Karten organisiert. ♥

Ich interessiere mich zwar nicht für Fußball, aber ab und an mal die Stimmung am Millerntor genießen, das hat schon was.

Das Herz von St. Pauli,
das ist meine Heimat,
in Hamburg da bin ich zu Haus.

Der Hafen,
die Lichter,
die Sehnsucht begleitet,
das Schiff in die Ferne hinaus.

Das Herz von St. Pauli,
das ruft dich zurück,
denn dort an der Elbe,
da wartet dein Glück.

Engmaschige Kontrolle der Lungenmetastasen. Um 13.30 Uhr war der CT-Termin, um 13.29 Uhr war ich da, noch etwas mitgenommen von der Beerdigung vorher.

Die Biester sind im Verhältnis zu September vor 8 Wochen anscheinend unverändert in der Größe. Das ist gut.

"Frau Teetzen, ich zieh jetzt den Zugang. Schön fest draufdrücken!" Ich hab noch schnell den neuen Termin abgesprochen und dachte, es hätte aufgehört... Pustekuchen. Es blubberte nur so raus.... "Frau Teetzen, was machen Sie denn da?" - Ja gut, ähhh.... :-(

Wir haben das dann etwas abgewischt und mit Küchentüchern großräumig abgeklebt, damit ich mein Auto nicht einsaue.

Total durchgesabscht.

Im Mai 1998 wurde das Lied bei der Beerdigung von Millie gespielt, die viel zu jung mit 51 an einem Hirntumor starb. Die Beerdigung war schrecklich schön und ich erinnere mich noch gut daran, daß ich nachmittags meinen allerersten Vortrag in Reinfeld hielt.

Heute war die Beerdigung von Albi (ihrem Mann) und ich hatte schon zum Göttergatten gesagt, wenn wieder das Lied gespielt wird, dann sterbe ich. So leicht stirbt es sich nicht, aber geheult hab ich wieder wie ein Schloßhund.

Genau so funktioniert es! :-)

Und wenn man Erbsen, Mais oder Pilze ißt, sieht es auch so aus... :-p

Meine Lieblingsmauer! Ich find die so toll.

Ich kann Schwedisch! ;-)

Det blir som det blir.

Nee, nicht blaumachen. Krank.

Nachdem ich Sonntagabend um 19 Uhr schlotternd ins Bett gegangen bin, dachte ich, mein letztes Stündchen hat geschlagen. Ich habe mit kurzen Unterbrechungen bis Dienstagmittag nur geschlafen und gefroren. Am Mittwoch hab ich eine Kleinigkeit gegessen. Keine Ahnung, was da war.

Das geht doch runter wie Öl, wenn frau einen Kollegen anruft und so begrüßt wird!

Das Rätsel Lösung:
Seit Stunden versuchte ein Faxgerät auf seiner Telefonnummer anzurufen und mit einem Telefonat war wenigstens mal Ruhe...

Caprisonne im Retrolook! ♥

An der Tankstelle entdeckt. Mir war gar nicht bewußt, daß das Zeug seit Jahren Capri-Sun heißt.

Wobei ich Sunkist ja noch cooler fand aufgrund der tetraederförmigen Verpackung. Das Sunkist von "Sun-kissed" kommt, war mir bis heute nicht klar.

Obwohl die weltbeste Kollegin Jana mich Dienstagmittag so verwöhnte, hats mich dahin gerafft. Nach mehr als einer Woche Halsschmerzen, Husten und einer Rotznase, hab ich zwei Tage im Bett verbracht, um den Scheixx endlich los zu werden. So hundeelend war mir noch nie.

Es gibt eine Webseite zum Umzug des Rubjerg Knude Fyr. www.fyretflytter.dk

Die Berichterstattung erfolgt ausschließlich über Facebook.


12.8.2019

 

Link zum Beitrag vom 12.8.2019


14.8.2019

Link zum 1. Beitrag vom 14.8.2019

Link zum 2. Beitrag vom 14.8.2019 (Film)

Link zum 3. Beitrag vom 14.8.2019


16.8.2019

Link zum Beitrag vom 16.8.2019


19.8.2019

LInk zum Beitrag vom 19.8.2019


20.8.2019

Link zum Beitrag vom 20.8.2019


23.8.2019

bild

Link zu Facebook 23.8.2019


29.8.2019


2.9.2019

Facebook

4.9.2019

Facebook


11.9.2019

Facebook 11.9.


12.9.2019

Facebook 12.9.


13.09.2019

Facebook 13.9.


 14.9.

...

 

Bruno kenne ich schon seit Jahren über Facebook. Im Reallife kenne ich ihn nicht. Er hat mich jedenfalls mit dem Rubjerg Knude Fyr-Virus angesteckt, als er den Leuchtturm bei Facebook postete und er ist auch dafür verantwortlich, daß ich überhaupt von der Schließung am 14.8. und dem Umzug mitbekommen habe.

Als er nun neulich einen Hilferuf startete, weil seine Freundin Lakritz liebt und vergessen hatte, sich im Løkken-Urlaub mit Vorräten einzudecken, habe ich im Super Brugsen ihre Lieblingssorte gekauft und ein Paket gepackt.

Acht Packungen wünschte Julia sich und dazu gabe es eine schöne Karte aus Lønstrup.

Die Freude bei der Frau mit dem Herz aus Lakritz war groß und ich habe meine gute Tat des Tages vollbracht. Ich Heldin ich!

PS:

Und das mag ich an Facebook!

Böse Zungen behaupten, ich teile nicht gerne. Ich behaupte, ich habe einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn!

Jeder nur einen Bonbon!

Beim abendlichen Tatort mit Schimanski mußte ich mich "künstlerisch" betätigen für mein Seelenheil.

Es lebe die Gittermappe!

Die Kollegin hatte es gestern schon angeboten, heute morgen hab ich das Angebot völlig verrotzt und mit Halsschmerzen noch vor dem ersten Bürokaffee angenommen.

Was soll ich sagen? Ein Eßlöffel voll reicht, um gesund zu werden. Denn einen zweiten möchte man davon nicht schlucken. Insofern ein Hoch auf Maria Treben!

Hinsichtlich der Krebsbehandlung bleib ich doch lieber bei der Schulmedizin. Läuft bei mir...

(zumindestens die Nase).

Und schon sind drei Wochen Urlaub wieder rum. :-(

Schöne Scheixxe. So wenig Lust zur Arbeit wie nach diesem Urlaub hab ich selten verspürt. :-p

...mich!

Aber von innen sieht es gut aus!

Und wer ist eigentlich dieser ed.otuateizgnal?

Audi - vier Nullen am Kühlergrill und die Fünfte hinter dem Lenkrad.

Mein Onkologe ist aus dem Urlaub zurück. Er war hinsichtlich der Metastasen relativ entspannt. Metastasenfrei wär natürlich schöner, aber das heißt trotzdem nicht, daß die Therapie gar nicht wirkt. Es könnten ja auch viel mehr Und größere Metastasen sein... Es ist immer eine Frage der Perspektive.

Die Therapie ändern würde er aktuell nicht. Die erste Chemo mit dem alten Wirkstoff ist schon zwei Jahre her. Je mehr Zeit vergeht, desto größer ist die Chance, daß das Zeug nochmal wirken könnte. Also den Wirkstoff aufbewahren und nicht vorzeitig verpulvern. Bestrahlen kann man machen, unter Umständen ist das aber mit Kanonen auf Spatzen schießen.

Sein Vorschlag: erstmal weitermachen wie bisher und abwarten. Natürlich aufpassen, damit nichts aus dem Ruder läuft. Daher engmaschiger kontrollieren, d.h., mit einem Abstand von 8 Wochen. In der Zeit werden die Mistviecher nicht explodieren und wenn sie wachsen, dann kann man immer noch eingreifen. Vielleicht bleiben sie auch gleich groß. Tumorzellen haben oft Wachstumsphasen und Ruhephasen. 

Okay, wenn der Fachmann das so sagt, dann vertrau ich ihm.

Die Strahlenärztin hatte noch kurz mit meinem Onkologen telefoniert und fand seine Idee gut.

Okay - Abwarten und Tee trinken! Und hoffen, daß die Mistviecher mental auf die Fresse kriegen.

Ich bin frustriert und habe Selbstmitleid.

Danke Sabine für den Knuddelgruß. ♥ Wir sehen uns im August in Freiburg! Ich lasse mir von Arschlochmetastasen nicht das geplante Mädels-Wochenende versauen.

Was für eine grandiose Scheixxe.

Um 10 Uhr kam der Anruf. Leber und Bauchraum sehen gut aus. Und da weiß ich schon, nun kommt das große Aber!

Aber in der Lunge gibt es drei Stellen, die eine Größenzunahme verzeichnen. Eine ist um 4mm vergrößert, zwei um 2mm.
Das ist medizinisch immer noch als Stabil zu bezeichnen...

Ich nenn das einfach nur Scheixxe und finde das megafrustrierend, zumal es unter lfd. Chemo passiert. Das ist immer besorgniserregend. Die soll das ja gerade verhindern.

Was für eine Arschloch-Krankheit.

Parallel wartete ich auf einen Rückruf der Strahlentherapeuten. Am 2.8. habe ich nämlich bei denen einen Nachsorgetermin. Diese Termine sind gesetzlich vorgeschrieben und ich wollte mir die Zeit gerne sparen.
Wie geht es ihnen ein Jahr später? Alles gut? Haben Sie das gut vertragen? Ich wollte die Ärztin fragen, ob wir das nicht auch telefonisch machen können. Gerne unterschreibe ich aber auch ihr Protokoll, wenn ich eh im Haus bin...

Ich hab dann nochmal angerufen und wurde durchgestellt und sie fing an...also, ich habe mir ihre Akte angesehen...und es ist ja so.... und ich sagte: Sorry, wenn ich sie unterbreche. Das Anliegen hat sich gerade erledigt. Schauen Sie bitte mal auf den Bericht den ihr Kollege gerade verfaßt hat....

Das hat sie dann auch gemacht und wir haben über eine mögliche Bestrahlung geredet. Lustig wurde es, als sie davon sprach, man könne ja nicht immer bestrahlen. Man überschreitet dann die zulässige Strahlendosis und um das ins Gewebe gebrannte Loch kann sich eine Fibrose entwickeln.

Meine Antwort: Muß ich mir wirklich Sorgen machen, ob ich in einigen Jahren Krebs bekomme, aufgrund der Bestrahlung und findet in Lungenmetastasen denn ein Sauerstoffaustausch statt?

Ja, wenn ich das so sehe, dann kann man das behandeln. Aber die Entscheidung trifft natürlich der Onkologe, denn evtl. will er systemisch an die Biester ran und/oder man wartet bis zur nächsten Kontrolle, was dann mit den Mistviechern ist.

Eine Stunde später rief die Ärztin nochmal an. Sie hat sich alles nochmal in Ruhe angeschaut. Die eine Stelle hat zwar andere Maße bekommen, das Volumen ist aber gleich. Das kann z.B. daran liegen, daß man anders gelegen hat, anders geatmet usw.. Die anderen beiden Metastasen sind an einer anderen Stelle, wo noch nicht bestrahlt wurde. Das kann man also bestrahlen. Sie hat mich für Montag eingetragen. Nach dem Termin beim Onkologen soll ich runterkommen und denen Bescheid sagen, wie die Entscheidung lautet. Sie selber sei leider nicht da, aber sie instruiert die Kollegen....

Mal ehrlich - Ist das perfekt? Ein großes Lob an solche Ärzte. Die Frau fand ich schon beim ersten Mal toll. Sie hatte das Aufklärungsgespräch zur Darmbestrahlung gemacht.

Es war wieder die Kontrolle angesagt. Ich wurde schon erwartet, als ich fast pünktlich reinschneite. Da ich aber die Aufklärungsbögen schon immer zuhause ausfülle und mir wieder Blankobögen mitgeben lasse, ist es kein Problem, wenn ich mich etwas verspäte. Die Ausfüllzeit ist bei der Terminvergabe berücksichtigt...

Erst fand das CT der Lunge statt, dann das MRT der Leber.

Und dann das blöde Warten auf das vorläufige Ergebnis. Ich hasse dieses Blumenbild... :-(

Der Arzt meinte, es sieht ihm stabil aus. Ich wüßte ja aber, daß er die Aufnahmen mit den alten Bildern usw. vergleichen muß.

Wir haben vereinbart, daß er in jedem Fall anruft und den Befund mitteilt. Er meinte, das sollte bis morgen mittag klappen.

Mein Proktologe hat Humor...

Ich habe mir noch nie Gedanken über Zwiebeln gemacht. Ich mag sie, an viele Gerichte gehören sie einfach ran und man hat sie in der Küche immer irgendwie vorrätig.

Gestolpert sind wir über diese Anzeige. Rewe hat Zwiebeln aus Australien/Neuseeland im Angebot. Vermutlich ist das normal, es ist uns aber noch nie aufgefallen. Jedenfalls ist es absurd ZWIEBELN, normale gelbe Speisezwiebeln um die halbe Welt reisen zu lassen. Und bei einem Verkaufspreis von 1,49 EUR scheint sich das sogar noch zu lohnen!?

Die kürzeste Entfernung zwischen Deutschland und Australien beträgt 14.522,68 km Luftlinie, wenn das Internet nicht lügt. 14.500 km!!! Für Zwiebeln!

In Zukunft werde ich beim Zwiebelkauf auf die Herkunft achten. Das geht gar nicht!

Momentan ist echt der Wurm drin...

Verdauung ist ein Arschloch und nach wenig Spaß am Pfingstmontag (nach dem Grillen), entwickelte sich der Arbeitstag wenig witzig. Ständig am vollen Kundenwartezimmer vorbeizugehen, stundenlang aufm Pott zu sitzen und nicht zu wissen, ob alles gut geht, das macht keinen Spaß. Ich geh dann mal krank und frustriert nach Hause... :-(

(Die Werbung von Veveto.de find ich trotzdem lustig!)

Manchmal ist es erschreckend, was man bei Facebook findet.

450 EUR um im Wald zu schei... und dann noch ein Fotobuch. Mach die Bilder weg...

Die Googlesuche hat zwar nichts mehr angezeigt, aber womöglich gab es das Inserat wirklich?

Und wenn am nächsten Morgen ein Reh auf dem Nachbargrundstück steht, bekomme ich Angst.

Eigentlich hab ich ja genug...

...und wirklich brauchen tut man das auch nicht...

aber wenn die Armbänder voll sind und es so schöne Elemente gibt... ♥

Scheixx drauf, das letzte Hemd hat keine Taschen!

Bei den Nachbarn (Friedhofsgenossenschaft) - schicke Grabbepflanzungen:

Heute feiern wir 5000 Tage Deutsche Rentenversicherung Nord.

Herzlichen Glückwunsch!

Ich bin wieder todmüde am Tag danach.

Zum Blumenfachgeschäft hab ich es trotzdem geschafft. Es wächst tatsächlich eine Orchidee aus der Orchidee. Eine ganz eigenständige Pflanze, die sogar unabhängig von der Stammpflanze blüht usw.

Der Fachmann würde das so lassen, weil er es gut findet. Ich kann aber auch versuchen, einen Ableger zu machen, mit dem Risiko, daß er nicht überlebt.

Mal schauen. Ich hab erstmal einen durchsichtigen Topf und Substrat mitgenommen und denke noch nach.

6. Runde Avastin. Da es mir gut geht und der Blutdruck unter Kontrolle ist, machen wir weiter. Ich habe vier Folgetermine bis Mitte August bekommen. Alle drei Wochen.

Mein Onkologe fragte nochmal, wie lange wir uns jetzt kennen? 2 1/2 Jahre? Nein, seit März 2017...
Die Frage macht mich immer fertig. Ich denke immer, daß er dann seine private Statistik führt und im Kopf rechnet: Patientin hat schon 2 Jahre überlebt....bleiben nach der Statistik noch x Wochen/Monate/Jahre.

Gestern hab ich meiner lieben Kollegin noch diesen Klopapierrollenhalter vorgeschlagen und bekam als Antwort "zu klein".

Und heute haben wir herzhaft über die Vorräte am Standort Hamburg gelacht!

7 Rollen sind echt zu wenig. :-)

Ich habe eine Entzündung im ACG (= Schultereckgelenk) und SCG (= Sternoklavikulargelenk).

AC-Gelenk ist die Abkürzung für Akromioklavikulargelenk. Es ist das Gelenk zwischen dem Schlüsselbein (Klavikula) und dem oberen äußeren Ende des Schulterblattes (Akromion) und befindet sich also oberhalb des eigentlichen Schultergelenks (dem Gelenk zwischen Oberarmknochen und Schulterblatt).

SC-Gelenk ist die Abkürzung für "Sternoclaviculargelenk". Das Sterno-Clavicular-Gelenk ist das Gelenk zwischen dem Schlüsselbein und dem Brustbein.

Was es alles gibt.

Aber wenigstens mal nix mit Krebs.


Das Schlüsselbein ist ein länglicher Knochen, der vorn oben am Brustkorb liegt. Es gibt ein rechtes und ein linkes Schlüsselbein. Man kann diese beiden Knochen von außen sehen und tasten. Sogar bei mir!

Zur Körpermitte hin bilden die Schlüsselbeine ein Gelenk mit der oberen Fläche des Brustbeins. Das Brustbein verläuft vorn in der Mitte des Brustkorbs von oben nach unten.